Bankkredit

Informationen und Hinweise zum Bankkredit

Ein Bankkredit ist eine vertragliche Vereinbarung zwischen dem Kreditnehmer und dem Kreditgeber. Dabei handelt es sich bei dem Kreditgeber um eine Bank oder eine andere Form eines Finanzdienstleisters. Auf den Ursprung des Wortes Kredit eingehen, bezeichnet das lateinische Wort credere das Wort Vertrauen. Das Vertrauen und der Kreditabschluss werden dem Kreditanfragenden mit Abschluss der Kreditwürdigkeitsprüfung zugesprochen. Erfolgt eine Ablehnung der Kreditanfrage, kann sich der Antragsteller bei einem anderen Kreditinstitut oder nach Ablauf von 6-9 Monaten erneut an die Bank oder das Kreditinstitut wenden.

Eine Kreditentscheidung kann nicht pauschalisiert werden. Es handelt sich immer um eine individuelle Entscheidung. Damit sich der Verbraucher vor dem Stellen einer Kreditanfrage Chancen ausrechnen kann, gibt es Eckdaten, die einen Kreditantrag von vornherein erschweren.

Diese Situationen verringern die Vergabe-Chance auf einen Kredit:

  • Selbstständigkeit
  • Arbeitslosigkeit
  • Überdurchschnittlich viele Schufa-Einträge
  • Aktuell mehrere Kredite (Bankkredit)
  • Unregelmäßiges Einkommen
  • Schwere, chronische Erkrankungen (vor allem bei Abschluss eines Bausparvertrags)




Bankkredit ablösen – wieso weshalb warum?

Eine Kreditentscheidung für einen Bankkredit richtet sich vorrangig nach dem Schufa-Eintrag. Bei der Schufa werden alle laufenden Kredite und deren Ratenzahlungsvereinbarungen hinterlegt. Kreditgeber können anhand des Schufa-Eintrags erkennen, ob der Antragsteller für Zahlungsverzug steht, seine Raten pünktlich entrichtet und wie hoch seine derzeitige Kreditbelastung ist. Das zweite Kriterium richtet sich nach der Einkommenshöhe und den Zahlungen auf das Konto des Arbeitnehmers oder Selbstständigen. Ist der Schufa-Eintrag negativ werden vom monatlichen Einkommen die laufenden Ratenzahlungen abzüglich eines Pauschalbetrags der Lebenserhaltungskosten pro Monat abgezogen. Über die Schufa-Selbstauskunft kann sich jeder Kreditinteressent einen Überblick über die Schufa-Eintragungen einholen. Die Zusammenfassung des Schufa-Eintrags und des Einkommens wird als Bonität bezeichnet.

Durch einen Bürgen oder der Existenz eines Sachmittels können negative Schufa-Einträge oder übergangsweise Engpässe im Einkommen abgefangen werden, dies ist wichtig für jeden der einen Bankkredit braucht. Vor allem Niedrigverdiener oder Antragsteller mit negativem Schufa-Eintrag können durch einen Bürgen dennoch eine Kreditbewilligung erhalten. Bei der Wahl des Bürgen ist entscheidend, dass er die Bereiche positiv ausfüllt, die dem Antragsteller fehlen. Der Bürge muss demnach über ein geregeltes Einkommen in einer Höhe von mindestens 1.300 Euro, sowie keinen bzw. eine positive Schufa-Auskunft vorweisen können.

Die Konditionen für die Rückzahlung eines Bankkredit

Wurde der Kreditantrag bewilligt, geht es an die Rückzahlung des Bankkredits. Nachdem die Kreditentscheidung bei keinem Schufa-Eintrag und geregeltem Einkommen umgehend und die Überweisung des Kreditbetrags sofort angewiesen wird, kann die Ratenzahlung pausieren. Bis zu 30 Tagen oder länger hat der Kreditnehmer Zeit, bis die erste Rate fällig wird. Bei der Zustimmung zur Ratenhöhe sollte immer darauf geachtet werden, dass die Ratenhöhe realistisch und die pünktliche Zahlung für den Kreditnehmer selbst bei Notfallausgaben, wie der Auto- oder Waschmaschinenschaden, möglich ist.

Über einen Kreditrechner können vor Stellen des Kreditantrags die optimale Rate und Laufzeit berechnet werden. Zusätzlich sollte ein Anbieter Vergleich verwendet werden. Zuletzt sollten die in die engere Wahl gekommenen Anbieter hinsichtlich von Zusatzfunktionen, wie Ratenpause, und eine optionale Versicherung zur Fortführung der laufenden Ratenzahlungen bei langandauernder Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit. Kredite können über einen vergleichsweise kurzen Zeitraum von 3 Monaten bis hin zu 5 Jahren und länger laufen.



Sind bereits mehrere Kredite (Bankkredite) bewilligt worden, bietet sich ein Umschuldungskredit an. Damit können die verschiedenen Gläubiger und Raten vollständig abgelöst werden. Zukünftig ist nur noch eine Rate an einen Gläubiger zu zahlen. Dabei geht diese Kreditanpassung meist mit einem Kredit mit deutlich besseren Kreditkonditionen einher. Sinkender Stress und eine geringere finanzielle Belastung, sind nur einige der positiven Folgen.