Eilkredite für Selbstständige

Banken bieten Ratenkredite, Sofortkredite, Eilkredite, Kleinkredite und viele weitere Darlehen oft zu günstigen Konditionen und Zinsen an. Allerdings bevorzugen sie dabei die Geldvergabe an Beamte und Angestellte mit sicherer Einkommensbasis im ungekündigten und unbefristeten Arbeitsverhältnis. Kommen Selbstständige und Freiberufler mit einer Kreditanfrage zeigen sich die Banken eher sperrig und schwer zugänglich. Der Grund: Kein Dritter steht als Sicherheit für eine eventuelle Pfändung zur Verfügung. Insbesondere in schwieriger Geschäftslage stellt ein kleines oder mittleres Unternehmen für die Banken eine nicht ausreichende Sicherheit dar, denn im Falle der Zahlungsunfähigkeit stehen hier meist gleich mehrere Gläubiger an, die sich aus dem vorhandenen Vermögen, den stabilen Sicherheiten oder am Ende der Konkursmasse bedienen möchten. Dabei sind die Klein- und Mittelbetriebe eine sehr wichtige Stütze unserer Volkswirtschaft. Sie sichern einen großen Anteil an Arbeits- und Ausbildungsplätzen, tragen zur Exportbilanz und dem Bruttoinlandsprodukt einen entscheidenden Teil bei. Schon im Interesse des Erhalts des wirtschaftlichen Gleichgewichts sollten Selbstständige bei der Kreditvergabe großzügiger bedient werden. Besonders schwierig wird es aber, wenn Selbstständige einen Eilkredit benötigen, denn gerade bei dieser Klientel leiten die Banken vor der Kreditvergabe sehr langwierige Bonitätsprüfungen ein.

Gründe für Eilkredite für Selbstständige und Freiberufler

Viele kleine und mittlere Gewerbetreibende und Dienstleister sowie Freiberufler leiden unter der oft mangelhaften Zahlungsmoral ihrer Kunde. Leider sind es gewöhnlich nicht private Kleinkunden oder kleine Gewerbetreibende, die es mit der Pünktlichkeit beim Bezahlen nicht so genau nehmen, sondern oft Großkunden. Bleibt aber ein Großkunde für ein kleines Unternehmen im Zahlungsrückstand, kann das das Unternehmen geradezu an den Rand des Ruins treiben. Lieferantenrechnungen und laufende Kosten, Gehälter können dann nicht beglichen werden, trotz einer guten Geschäftsführung und Auftragslage. In einem solchen Fall wird ein Kredit dringend benötigt, um die zeitweilige, unverschuldete Schieflage wieder ins Lot zu bringen. Auch andere unvorhersehbare Probleme können eine eilige Geldaufnahme nötig machen. Es kann eine wichtige Maschine oder das dringend benötigte Firmenfahrzeug ausfallen, es fallen nicht geplante hohe Handwerkerrechnungen an, es ist zu einem Produktrückruf gekommen und dergleichen mehr. Oft wird so ein Eilkredit sogar nur für eine recht kurze Laufzeit und in übersichtlicher Höhe benötigt. Dennoch stehen die Selbstständigen und Kleinunternehmer vor großen Schwierigkeiten, ihn zu erhalten.

Vorsicht! Kreditfalle! Unseriöse Eilkredite für Selbstständige

Die Zurückhaltung der Banken öffnet leider die Türen für unseriöse Kreditanbieter. Hier sollte Selbstständige besonders kritisch sein, wenn der „unkomplizierte Eilkredit für Selbstständige“ angeboten wird. Unseriöse Angebote sind gekennzeichnet durch:

  • Unrealistische Versprechungen: „Heute beantragt, morgen Geld“, „Sofort 100.000 €
  • Forderung von Vorkosten (Vermittlung, Provision, Vorausgebühren …)
  • Bindung des Kredits an kostenintensive Zusatzprodukte (Versicherungen usw.)
  • Fehlende Zulassung der BaFin
  • Unverhältnismäßig hohe Zinsen

In solchen Fällen sollte gar nicht erst ein Antrag gestellt werden.

Seriöse Angebote für Eilkredite für Selbstständige

Am schwierigsten gestaltet sich der Kreditantrag bei einer klassischen Filialbank. Positive Ausnahmen sind hier einige kleinere Privatbanken, die gegenüber Selbstständigen mit weniger Vorbehalten eilige Kredite gewähren. Etliche Onlinebanken prüfen zwar auch sehr umfangreich die allgemeine Bonität, sind jedoch entschieden zugänglicher. Große, namhafte Kreditmarktplätze, zum Beispiel Maxda, Auxmoney, Smava, Bon-Kredit oder EasyCredit. Hier werden auch kontrollierte, sichere Kreditangebote von privaten Kreditgebern gezeigt und vermittelt. Selbstständige und Freiberufler haben hier auch für den seriösen Eilkredit sehr gute Chancen. Bei solchen Marktplätzen bewegen sich auch die Zinsen im üblichen Rahmen. Es gibt auch seriöse Kreditvermittler für Selbstständige. Solche Makler werden weder Vorabkosten fordern, noch überdimensionale Provisionen nennen, sondern die übliche Provision, und diese erst nach erfolgreicher Auszahlung des Kreditbetrages, ansetzen. Es gibt auch die Möglichkeit über bestimmte seriöse, marktbekannte Anbieter Maschinen oder anderes Inventar zu verkaufen und weiterhin zur Miete zu nutzen, um einen finanziellen Engpass mit dem Kauferlös zu überbrücken. Ein seriöser Eilkredit für Selbstständige über eine Onlinebank oder einen Kredit-Marktplatz ist jedoch die bessere Lösung, da hier keine Veränderungen bei Eigentumsverhältnissen in Kauf genommen werden müssen.