Euro Kredit

Der Euro Kredit bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf

Mit großen Geldbeträgen zu arbeiten gehört selbst für kleine oder mittelständische Unternehmen zur alltäglichen Routine. Zur Liquiditätsbeschaffung kann in diesem Zusammenhang der Eurokredit oder Eurogeldmarktkredit als Hybrid aus Kapitalmarkt und Kredit ein bedenkenswertes Kreditformat sein, da er über hohe Kreditsummen abschließbar ist.

Hybrid aus Kapitalmarkt und Euro Kredit

Der Eurokredit, Eurogeldmarktkredit oder bloß Geldmarktkredit ist ein Darlehen, das in Raten zurückgezahlt wird. Insofern unterliegt die Festlegung der genauen vertraglichen Konditionen in Bezug auf Zinssatz und Laufzeit einer Verhandlung mit der kreditvergebenden Bank. Andererseits ist der Zinssatz des Eurokredits an eine Bezugsgröße gebunden, den EURIBOR, und ist insofern also dem Kapitalmarkt angeschlossen. Der EURIBOR ist ein variabler Referenz-Zinssatz im Interbankengeschäft, die sogenannte Euro InterBank Offered Rate. Wichtig ist, dass der EURIBOR als Bezugsgröße des Eurokredits die Bereitstellung großer Summen durch ein Kreditinstitut ermöglicht, da es via EURIBOR die Summe mit anderen Banken gemeinsam tragen kann.

  • Konditionen des Eurokredits
  • Vertragsrelativer Festzins und variabler Zins
  • Vertragsrelative Laufzeit
  • Vertragsrelative tilgungsfreie Zeiten
  • EURIBOR-Bindung

Eurokredit als Alternative zum Kontokorrentkredit

Der Eurokredit gilt als Alternative zum Kontokorrentkredit. Soll der Eurokredit nicht zur Kapitalbeschaffung durch Konzerne genutzt werden, ist er auch im Rahmen geringer Kreditsummen bis 50.000 Euro verfügbar. In diesem Zusammenhang wird er „Bargeldvorschuss“ genannt. In der Regel liegt der Zinssatz des Eurokredits zwei Prozentpunkte niedriger als der eines Kontokorrentkredits, was mit den erweiterten Refinanzierungsmöglichkeiten für das Kreditinstitut korreliert. Voraussetzung für einen „Bargeldvorschuss“ ist eine sehr gute Bonität.

Festzins und variabler Zinssatz beim Euro Kredit

Geht es um größere Kreditsummen werden Festzins und variabler Zinssatz bei Vertragsabschluss festgelegt. Inwiefern sich der Zinssatz eines vertraglichen Eurokredits nach dem EURIBOR richtet leitet sich aus dieser Relation von Festzins und variablem Zinssatz ab.

Es gehört zu den individuellen Konditionen des Kredits, inwiefern der Zinssatz den Schwankungen am Kapitalmarkt unterliegt.

Das heißt es kann entweder Festzins mit einer zwischen zehn und 15 Jahren Laufzeit festgelegt werden oder ein Roll-Over Modell. Bei diesem Kredit wird der Zins auf drei bis sechs Monate festgeschrieben, bei längerer Laufzeit des Kredits.

EURIBOR-Bindung

Die EURIBOR-Bindung spielt vor allem für die Refinanzierungsmöglichkeiten des kreditgebenden Instituts eine Rolle. Auf diese Weise kann es via Interbankenhandel größere Summen liquide machen. Allerdings kann auch der Kreditnehmer bei Festlegung von variablem Zinssatz von der EURIBOR-Bindung profitieren. Er tätigt dann ähnlich der Banken selbst Kapitalmarktgeschäfte, indem er zum Beispiel seinen Kredit abstoßen kann.

Risikofreier Eurokredit

Die Bindung des Eurokredits an den EURIBOR unterstellt den Zinssatz dieses Kreditformats der schwankenden Wertdefinitionen durch den Kapitalmarkt. Wer keine Erfahrungen mit Investitionen und Geldgeschäften dieser Sparte hat, sollte einen Eurokredit mit Festzins wählen. Das Kreditformat kann auch für einen Kreditnehmer sinnvoll sein, der nicht auf dem Kapitalmarkt handeln will, jedoch einen Kredit über eine größere Summe aufnehmen möchte. Unter diesen Umständen sollte der Eurokredit mit den Konditionen anderer Kredite verglichen werden. Grundsätzlich ist ein Eurokredit günstiger als andere Inlandskredite.

Kapitalmarktbindung

Der Eurokredit bietet durch die Option auf Kapitalmarktbindung durch variablen Zinssatz die Möglichkeit von dessen Wertschwankungen zu profitieren. Dieser risikobehaftete Handel kann zu einem Kredit mit sehr niedrigem Zins führen. Viele Kreditinstitute bieten zusätzlich die Möglichkeit einen Cap abzuschließen. Es handelt sich dabei um eine Deckelung des Zinssatz bei einer bestimmten Höhe. Sollte der Zinssatz diese Höhe überschreiten, hat das keine Auswirkungen auf die Höhe des Kredits. Natürlich werden für diese Risikosicherung Gebühren veranschlagt.