Die richtige Finanzierung durch günstige Kredite

Mit der richtigen Finanzierung zu einem angenehmeren Leben

Das Leben schafft große und kleine Wünsche, die nicht immer günstig sind. Um nicht erst ein halbes Leben auf den Kauf eines Autos, einer sehr guten Waschmaschine oder eines 2000 EUR teuren Flat-Screen-TVs warten zu müssen, bietet sich der Finanzierungskauf an, Kredite werden abgeschlossen und Darlehen aufgenommen.

Als Finanzierung werden alle Formen des Zahlungsaufschubs bezeichnet. In der Regel gibt es zwei Formen der Finanzierung:

  • Die Finanzierung von Rechnungsbeträgen erbrachter Leistungen
  • Die Finanzierung eines Geldbetrags im Zuge der fortlaufenden Zurückzahlung

In den 90er Jahren war die Ratenzahlung bei Einkäufen über Versandhäuser und im immer populärer werdenden Internet-Geschäft noch unbekannt. Heute gehört das Angebot zur Ratenzahlung zum guten Ton von Online Händlern bis hin zu Präsenzgeschäften. Ein Phänomen, das Verbraucher bis heute in eine neue Welt des Einkaufens mitgenommen hat. Damit sich Verbraucher mit der Menge der Finanzierungen nicht übernehmen, wird die Bonität vor Abschluss einer Finanzierung (speziell Baufinanzierung) geprüft. Verfügt der Verbraucher über eine ausreichende Bonität, steht dem Kauf auf Finanzierung nichts im Weg.

Wann eine Finanzierung abschließen?

Ist die Entscheidung für eine Finanzierung sowohl seitens des Verkäufers oder Anbieters als auch des Verbrauchers positiv ausgefallen, wird ein Finanzierungsvertrag aufgesetzt. Dieser nimmt als Vertragsnehmer das vom Verkäufer beauftragte Kreditinstitut und den Namen des Verbrauchers auf. Der Kreditvertrag tritt erst dann in Kraft, wenn beide Vertragsparteien den Vertrag unterzeichnet haben. Im Zuge der Online-Geschäfte genügt die nachvollziehbare Bestätigung, dass der Verbraucher dem Kreditvertrag und dessen Konditionen zustimmt.

Diese Daten sind im Kreditvertrag festgehalten:

  • Personendaten des Verbrauchers
  • Unternehmensdaten des Kreditgebers
  • Laufzeit mit Nennung des In-Kraft-Tretens des Kreditvertrags
  • Angabe zur Raten- und Zinshöhe
  • Optionen und Konditionen für außerordentliche Tilgungen
  • Ist eine Abschlussrate möglich?
  • Kann die Abschlussrate seitens des Verbrauchers neu verhandelt werden?
  • Ist es möglich den Kreditvertrag vorzeitig abzulösen?
  • Das Ende des Kreditvertrags muss genannt werden

Worauf bei einer Finanzierung zu achten ist

Eine Finanzierung erweist sich nach der vollständigen Prüfung aller Informationen als günstig oder ungünstig. Als Achillesferse können die Zinsen, die Abschlussrate und die Neuverhandlung einer Vertragsverlängerung der Kredite angesehen werden. Vor der Unterzeichnung des Kreditvertrags ist es wichtig abzuklären, ob es sich bei den Zinsen um Festzinsen handelt oder ob die Zinsen an die Schwankungen der Marktwirtschaft gebunden sind. Welche der beiden Zinsvarianten empfohlen werden kann, ist leider pauschal nicht zu ermitteln. Hierfür sollten Finanzberater, der Steuerberater oder Verbraucherzentralen zu Rate gezogen werden. Die Hinzuziehung von Experten lohnt sich vor allem dann, wenn sich die Finanzierung über mehr als fünf Jahre erstreckt. Als Faustregel kann man sich ebenfalls merken, dass eine Finanzierung stets einen höheren Gesamtbetrag bedeutet, als wenn der fällige Gesamtbetrag in einer Summe beglichen wird. Dies ist in der Abwägung zum Abschluss einer Finanzierung ebenfalls zu bedenken.

Dank Finanzierung auf langes Warten verzichten

Hier auf diesem Portal können Sie einen Überblick über aktuelle Finanzierungsmöglichkeiten erhalten. Sehen Sie sich zum Beispiel aktuelle Kredit Vergleiche zu Immobilienkrediten (Baufinanzierung) oder Autokrediten näher an und gewinnen Sie an Erfahrung einen günstigen von einem ungünstigen Kredit (Darlehen) zu unterscheiden. Für viele Verbraucher hat sich die Möglichkeit der Zahlpause zu Finanzierungsbeginn zu einem Wettbewerbsvorteil entwickelt. Eine ebenfalls von Verbraucherseite sehr gut angenommene Leistung ist die Zahlpause im Fall von plötzlich eintretender Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Todesfall.