Schnellkredite

Schnellkredite gewinnen immer dann an Relevanz, wenn es schnell gehen muss. Da die Bearbeitung dieser Kreditanfrage schneller als andere erfolgen sollte, sind überwiegend Kreditbeträge zwischen 1.000€ und 3.500€ möglich.

Den Druck aus der finanziellen Not nehmen: Schnellkredite finden und bekommen

Für Kreditsuchende, die sich für einen Eilkredit entscheiden, eine meist adäquate Kreditsumme, die in der unter Druck geratenen Lebenssituation ersehnte Entspannung bringt. Ein Schnellkredit wird häufig auch als Eilkredit bezeichnet. Er richtet sich an jede Person, die in kurzer Zeit über einen Kreditbetrag in Höhe eines Kleinkredits verfügen möchte oder muss. Schnellkredite werden seltener von Großbanken angeboten. Viel häufiger finden sich Online Zusammenschlüsse von Kleinbanken aus

  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz und Luxemburg.

Neben den Schnellkredit Anbietern von Krediten bis zu 5.000€ lassen sich auch Anbieter von Schnellkrediten in Höhe von 70.000€ finden. Handelt es sich hierbei um einen seriösen Anbieter, können ausschließlich Kreditinteressenten mit keinem Schufa-Antrag, einem validen Bürgen und guten Sicherheiten zu den Begünstigten gehören. In der Regel gilt, dass Kreditsummen in dieser Größenordnung von seriösen Kreditanbietern nicht an Interessenten mit Schufa-Einträgen und mangelnden Sicherheiten vergeben werden.

Für wen eignen sich Schnellkredite?

Kosten entstehen bei einer Online Kreditanfrage bei keinem seriösen Kreditunternehmen. Dies ist ein wichtiges Kriterium, um seriöse Kredit – Anbieter von unseriösen zu unterscheiden.

Die Vorteile eines Schnellkredits zusammengefasst:

  • Schnelle Bewilligung
  • Die Auszahlung erfolgt in 2-3 Tagen
  • Der Kreditbetrag ist nicht zweckgebunden

Die Schnellkredit-Anfrage stellen

Am schnellsten kann die Schnellkredit-Anfrage über das Internet gestellt werden. Wurde ein aktueller Vergleich aller Schnellkredit-Anbieter durchgeführt, kann die Schnellkredit-Anfrage an den besten Anbieter gestellt werden. Heutzutage verfügen alle Online Kreditanbieter über ein vergleichsweise ähnlich aufgebautes Online Formular. Hier gibt der Kredit-Antragsteller seine Personendaten, Verdienstangaben und Besitztümer an. Je nach Kreditanbieter, kann die Einwilligung zur Einholung der Schufa-Auskunft erfragt werden. Nach dem Absenden des Online Formulars erhält der Antragsteller eine Bestätigungs-Email. Je nach Tages- oder Nachtzeit werden sich die Mitarbeiter des Kreditinstituts mit dem Antragsteller in Verbindung setzen. Meist erfolgt dies per Email. Steht der Antragsteller sehr unter zeitlichem Druck, ist das Ausfüllen von Kreditanträgen bei verschiedenen Kreditanbietern ein gängiges Verfahren.

Der Schnellkredit wurde bewilligt

In dem Fall erhält der Kreditsuchende den bewilligten Kreditbetrag auf das angegebene Konto ausbezahlt. Es kann sein, dass der Schnellkredit nur einen Teil der ursprünglich angefragten Kreditsumme umfasst. Da es sich bei Krediten vom Typ Schnellkredit um ungebundene Kredite handelt, kann der Kreditnehmer frei über den Kreditbetrag verfügen. Eine Nachweispflicht, wie beim Anschaffungskredit, ist nicht erforderlich. In der Bewilligung des Kredits findet der jetzige Kreditnehmer die Länge der Laufzeit und die Kreditzinsen. Damit der Kreditnehmer nicht erneut in einen finanziellen Engpass gerät und bei der nächsten Kreditanfrage wieder gute Aussichten auf eine Kreditzusage hat, sollte die Freude über den Schnellkredit nicht die Verantwortung der fristgerechten Ratenzahlung vergessen lassen.

Vor der Entscheidung für einen Kreditanbieter mit Schnellkredit lohnt es neben dem Schnellkredit Vergleich einen Online Schnellkredit Rechner zu benutzen. Dieser hilft die optimale Zinsrate und Laufzeit zu bestimmen. Bekommen Sie die Kreditbewilligung kann und sollten die Zinskonditionen vom Antragsteller noch einmal geprüft werden. Erst mit der Unterzeichnung des Eilkreditvertrags und der Überweisung der Kreditsumme tritt der Eilkredit mit den zukünftig anstehenden Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger in Kraft.